Hospiz, Demenz & Inklusion

Die Würde jedes Menschen ist zentrales Anliegen der Caritas. Vor allem, wenn Hilfsbedarf besteht und sich betroffene Menschen in Situationen befinden, über die sie nur ungern sprechen: Abhängigkeit von anderen, demenzielle Veränderungen, Ausgrenzung aufgrund von körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung. Dabei kann jeden solch ein Schicksal ereilen. Denn auch im 21. Jahrhundert ist niemand vor Krankheit gefeit.

Sie als Zustifter können diesen Menschen konkrete Hilfe bieten und ihnen trotz Krankheit oder Beeinträchtigungen ein Leben in der Mitte der Gesellschaft ermöglichen. Sei es in den eigenen vier Wänden, in den österreichweiten Pflege-Wohnhäusern der Caritas oder der Hilfe beim Schaffen einer selbstbestimmten Zukunft.

Als Zustifter haben Sie die Wahl welche Projekte Sie konkret realisieren wollen:

Senioren- und Pflegewohnhäuser – Leben mit individueller und persönlicher Betreuung

  • Bedarfsorientierte Pflege in 48 Senioren- und Pflegewohnhäuser rund um die Uhr
  • Organisierte neue Wohnformen (Wohn- und Hausgemeinschaften)
  • Seelsorgliche Begleitung

Pflege zu Hause - Unterstützung in den eigenen vier Wänden

  • Heimhilfe und Hauskrankenpflege
  • Unterstützung vorrübergehend Pflegebedürftiger
  • Alten- und Heimhilfe (Unterstützung im Haushalt und Förderung des körperlichen Wohlbefindens)

Hospiz - Umfassende und kompetente Betreuung in der letzten Lebensphase

  • Mobiles Hospiz
  • Tageshospiz und Hospizbetreuung zu Hause
  • Trauerhilfe für Angehörige aller Altersgruppen

Demenz - Leben mit dem Vergessen

  • Demenzberatung
  • Psychosoziale Beratungsgespräche (inkl. Hausbesuche)
  • Kurzzeitpflege und Urlaubsbetten
  • Mobile und stationäre Betreuung pflegebedürftiger Menschen mit Demenz

Inklusion - Angebote für Menschen mit Behinderung

  • Wohn- und Beschäftigungsprojekte
  • Inklusionsschulen und Bildungsförderung
  • Ausbildungsplätze und Berufsvorbereitung
  • Individuelle Therapiemaßnahmen (u. a. Physio- und Ergotherapie, Musik- und Bewegungspädagogik)

Unterstützung pflegender Angehöriger - Auch Angehörige brauchen "Pflege"

  • Psychosoziale Dienste, Angehörigenberatung und Entlastungsgespräche
  • Kurse für Pflegende (z. B. Umgang mit Demenz, Selbstsorge)
  • Erholungstage für Angehörige
  • Gesprächsgruppen für Angehörige

Mutmacher für ein Sterben zu Hause - ein langes und gutes Leben bis zuletzt zu Hause ermöglichen

Ihre Zuwendung fördert die Lebensqualität von Menschen

Ihre persönliche Zustiftung von EUR 1 Mio. könnte bei einer jährlichen Ertragserwartung von EUR 45.000 (dieser Betrag kann aus Wertzuwachs genauso wie aus Dividendenzahlungen stammen) ein Hospizteam dauerhaft finanzieren. Ein solches Hospizteam besteht aus rund 30 ausgebildeten Freiwilligen und einem bzw. einer
KoordinatorIn. Ihre Zustiftung würde es dem Team auch ermöglichen, Supervision sowie Weiterbildungen zu erhalten. Das eingebrachte Vermögen kann dabei möglichst unangetastet bleiben und somit zeitlich unbegrenzt wirken.