Möglichkeiten der Zustiftung

Die Tatsache, dass die Caritas Stiftung Österreich bereits eine Vielzahl an Unterstützerinnen und Unterstützern hat, zeigt, wie groß der Wunsch ist nachhaltig zu helfen und bestätigt uns darin, mit der Stiftung am Puls der Zeit zu sein, um noch mehr Menschen in Not helfen zu können.

Cornelius Türk,
Geschäftsführer der CSÖ GmbH

Zustiftungsmöglichkeiten

Die Caritas Stiftung Österreich bietet Menschen, die sich im Bereich Philanthropie engagieren möchten eine Vielzahl an Möglichkeiten. Von der klassischen Spende bis zur persönlichen und maßgeschneiderten Stiftung (Zustiftung) bieten wir jeder und jedem Unterstützer*in die passende Lösung. Neben Barmitteln stellen auch Immobilien wie eine Eigentumswohnung oder ein Zinshaus eine attraktive Alternative dar, nachhaltig zu helfen. Es gibt viele Möglichkeiten eine Zustiftung zu gründen:

Bei der vermögenserhaltenden Zuwendung kommen die Erträge einem definierten Projekt zugute, das Vermögen bleibt erhalten.

Bei der vermögensverzehrenden Zuwendung darf das Kapital über einen vereinbarten Zeitraum (z. B. 10 Jahre) aufgebraucht werden.

Das Stiftungsdarlehen ähnelt der vermögenserhaltenden Zuwendung, jedoch kann das Vermögen vom Unterstützer zurückverlangt werden. In diesem Falle würde der steuerliche…

Ein Zinshaus wird in die Caritas Stiftung Österreich eingebracht. Diese verpflichtet sich zum erhalt der Liegenschaft. Lediglich die Mieterträge dürfen einem bestimmten…

Ein Engagement in der Caritas Stiftung Österreich wird ab einer Summe von EUR 100.000 als sinnvoll erachtet. Mit diesem Mindestbetrag wird eine nachhaltige Unterstützung von Hilfsprogrammen gewährleistet und die Möglichkeit einer persönlichen Mitsprache gegeben.